Heimsieg für die SVS Damen

SVSTUS Müden 3:1 (1:1)

Gegen den Tabellenvorletzten tat sich die Anfangsformation unserer Damen recht schwer. Die Gäste aus Müden hatten in den ersten 15 Minuten die besseren Chancen und hielten stark dagegen.

So wurde unsere Abwehr über die Außen auch in der 17. Minute überlaufen und der Gast ging nicht unverdient in Führung. Die Auswechslungen brachten dann mehr Stabilität und ein besseres Passspiel nach vorn. Darline Tepper, die eigentliche Stammtorfrau, zog im Mittelfeld die Fäden, brachte Ruhe ins Spiel und unsere Spitzen mit herrlichen Pässen in gute Positionen. So konnten wir dann auch in der 20. Minute nach super Pass auf Melissa Wesner, die wiederrum Leonie Kalinowski in der Mitte bediente zum 1:1 ausgleichen. Ab dann an hatten wir die größere und bessere Anzahl an Chancen.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste nur noch gelegentlich mit Distanzschüssen und zwei guten Chancen Gefahr auf unser Tor bringen. Ansonsten hatten unsere Damen das Spiel im Griff, aber leider aufgrund vieler vergebener Chancen das Spiel nicht frühzeitig für sich entschieden, obwohl wir zwei Minuten nach der Halbzeit in Führung gingen. Leonie Kalinowski nutzte eine Uneinigkeit in der Abwehr von Müden und erzielte ihren zweiten Treffer. Das 3:1 in der 53. Minuten durch Darline Tepper war dann sehenswert, als sie erst drei Gegenspielerinnen souverän austanzte und dann cool den Ball an der Torhüterin ins Tor traf. Danach hätten noch ein zwei Tore mehr fallen können, aber auch dafür gibt es nur drei Punkte.

Am Samstag geht es dann nach Langwedel, wo ein anderes Kaliber auf unsere Damen wartet. Beim aktuellen Kreismeister wollen wir aber versuchen uns gut zu verkaufen und vielleicht sogar für eine kleine Überraschung sorgen und dort einen Punkt entführen. Anstoß ist am Samstag, 23.09.17 um 16:00 Uhr