Sieg gegen Teichgut

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Teichgut erwischten die Steinhorster den besseren Start, gingen mit einem 2:1 aus den Doppeln. Diesen Vorsprung bauten Manfred Feike und Henrik Schmidt auf 4:1 aus, jedoch gewann Teichgut im Anschluss 4 Einzel in Serie und wendete somit das Blatt zum 4:5.

In den folgenden Einzeln behielten wir einen kühlen Kopf und konnten mit einem 4:2 aus der zweiten Einzelrunde mit 8:7 in Führung gehen. Da Teichguts Mario Meine, der sein zweites Einzel bereits vorgezogen hatte, im Anschluss aus persönlichen Gründen nicht weiter spielen konnte, ging das Abschlussdoppel und damit der gewinnbringende 9. Punkt kampflos an die Steinhorster.

Nach der bitteren 7:9 – Pleite gegen Ehra Lessien und der deutlichen Niederlage gegen RaZa II tat der Sieg der gesamten Mannschaft sichtlich gut. Beide Mannschaften ließen den Abend gemeinsam in geselliger Runde gemütlich ausklingen.