Zurück zur alten Liebe, Carsten folgt seinem Bruder

Am Samstag wurde es offiziell per Handschlag bestätigt. Carsten Pelzer kehrt zur alten Liebe zurück und freut sich auf die Spiele am Lüscher Weg.

“Nach dieser Idylle habe ich mich gesehnt. Endlich wieder auf diesem Sportplatz zu spielen, ist ein großer Reiz noch einmal für den Heimatverein SV Steinhorst um Punkte zukämpfen.”

Das er noch mal für den SVS aufläuft, war schon immer klar, nur wann? Aber jetzt ist die Zeit reif, noch einmal drei oder vier Jahre in grün-weiß zu kicken. Carsten wird als Goalgetter für die nötigen Tore sorgen und zudem mit seiner Erfahrung, genau wie sein Bruder die jungen Wilden auf dem Platz führen können.

Nicht nur das Trainergespann freut sich, auch die zukünftigen Mitspieler und das Umfeld ist begeistert über die Neuzugänge.

Neuzugang Carsten Pelzer
Foto: Hans-Hartmuth Müller
v. li. n. re.: Hendrik Becker, Trainer Frank Kalinowski, Carsten Pelzer, Mark Bieber