SVS B-Juniorinnen im angeschlagenen Trainingsmodus

Der zweite Spieltag in der Halle wurde zum Trainingstag mit Jahresauslaufcharakter. Schon im ersten Spiel wurde viel nach vorn gespielt und es ergaben sich auch einige gute Einschussmöglichkeiten, aber der Futsal wollte nicht ins Tor. Gegen den TSV Meine gab es eine optische Überlegenheit mit den größeren Tormöglichkeiten, aber 20 Sekunden vor Schluss stand die Abwehr zu offensiv und konnte so den Treffer zur unglücklichen Niederlage nicht mehr verhindern.

Im zweiten Spiel gegen das Bezirksligateam der JFV Kickers Hillerse/Leiferde gab es dann ein 0:3. Obwohl das Spiel hin und her ging und auch für uns Chancen da waren wurde es am Ende eine klare Angelegenheit. Wieder mal Stand die Abwehr viel zu offensiv und der Gegner konnte sich mit schnellen Passspiel frei nach vorn zum Tor spielen. Unsere Torhüterin stand dann allein gegen zwei und hatte keine Abwehrmöglichkeiten.

Im letzten Spiel war dann die Kraft raus und wir schenkten dem Tabellenletzten, der JSG S.E.E II den ersten Punkt in der Halle. 1:1 war eigentlich viel zu wenig, aber wenn man vorne auch klarste Chancen vergibt und hinten dann zu offen steht, kann man auch mal gegen einen Underdog Punkte abgeben. Man merkte das Fehlen von zwei Feldspielerinnen und besonders das einige Leistungsträgerinnen mit einer Erkältung zu tun hatten. Die Luft fehlte um sich noch einmal richtig aufzubäumen und nach zu setzen. Trotzdem stehen wir in der Tabelle mit 5 Punkten noch im breiten Mittelfeld. Weiter geht es dann am 16. Januar im neuen Jahr.

Weihnachtsfeier mit Eltern zum Abschluss eines erfolgreichen Jahres

Am Abend wurde trotzdem im Haus der Gemeinde die Weihnachtsfeier recht fröhlich gefeiert. Nach Kaffee und Kuchen gab es Abends ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Buffet. Das Spiel (4:2) gegen die TSV Holzland wurde auf Video aufgenommen und sich hier dann zum ersten mal angeschaut. Für die Mädchen schon interessant, wenn man mal das eigene Spiel sieht. Bei der ein oder anderen Szene kann man den Trainer dann doch mal verstehen, warum er mit manchen Situationen nicht zufrieden ist. Eine ausführliche Analyse dazu gibt es dann auf dem Wochenendtrainingslager kurz vor Beginn der Rückrunde. Danach gingen die Mädels noch ein wenig auf Tour, während die Eltern in lustiger Runde über das ein oder andere Fußballthema Rat hielten, mit dem Ergebnis, “so ist das nun einmal” oder “da hast du doch keine Ahnung von”. Aber am Ende waren sich alle einig, “das macht Spaß zusammen” und soll noch einige Zeit so anhalten.

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Fans, die immer zahlreich bein den Heimspielen dabei sind, an alle Förder und Sponsoren, die für die Ausrüstung sorgen. Wenn Mädchen in den Jahrgängen 2000 und jünger Lust auf Fußball haben, dann können sie sich gern bei Frank Kalinowski (0160-8382310) melden.

Die B-Juniorinnen des SVS wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.