Dem Spitzenreiter den Sieg geschenkt

SV Steinhorst – JSG Hankensbüttel/Knesebeck 0:2 (0:1)

Mehr Gastgebergeschenke kann man nicht machen, ein Eigentor und die dicksten Dinger nicht reinmachen. Oder aber an einer super, überragenden Gästetorhüterin Ciara Reihl verzweifeln. Was sich in den 70 Minuten abspielte war mal wieder Fußball verkehrt. Wir hatten das Spiel von Beginn an in Griff, unsere Mädels erspielten sich Chance um Chance. Einen Eckball nach dem anderen und immer wurde es gefährlich vor dem Gästetor. Doch rein wollte der Ball nicht.

Die Gäste gingen in der 3. Minute in Führung, ein einfacher hoher Ball vors Tor geschlagen wurde von unserer Torhüterin ins eigene Tor gelenkt. Wer nun dachte, das der bisher ungeschlagene Tabellenführer das Spiel diktiert hat sich getäuscht. Unsere SVSlerinnen rannten und spielten den Gegner in seiner eigenen Hälfte fest. In der ersten Halbzeit kamen die Gäste aus Hankensbüttel nur gelegentlich gefährlich vors Tor. Anders unsere Mädels, die reihenweise Chancen vergaben, ob nach Flanke, Fernschuss oder aus Nahdistanz, der Ball ging vorbei oder wurde mit tollen Paraden der Torhüterin gehalten.

Zwei Minuten nach der Halbzeitpause, bekam Hankensbüttel einen Freistoß, den Lea Fischer direkt im Winkel versenkte. Aber auch jetzt ließen unsere Mädels die Köpfe nicht hängen und hatten auch im zweiten Spielabschnitt mehr vom Spiel und Tormöglichkeiten zu Hauf. Nun stand auch zweimal der Pfosten im Weg und selbst beim Nachschuß bekam die Gästetorhüterin immer irgendwie die Finger dazwischen. Es war zum Haare raufen, obwohl zum Schluß kaum noch welche da waren. Da wir immer mehr aufmachten hatten die Gäste nun auch noch 3 bis 4 Konter die aber unsere Torfrau Alicia Ismailij klasse entschärfte. Geschätzte 25:5 klare Torchancen für uns.

Trotzdem bin ich mit der Art und Weise, wie die Mädels gespielt haben mehr als zufrieden, es war toll anzusehen, wie sie den Tabellenführer bespielten.

Tore:
0:1 3. Minute
0:2 37. Minute

Aufstellung:
Alicia Ismailij,
Laura Wittvogel – Jasmin Dierks – Emily Sichler,
Leonie Kalinowski – Ann-Katrin Dierks – Melissa Wesner,
Lale Scheytza, Nele Staschik, Johanna Heers, Jona Brennecke