Ein Bericht vom Punktspiel gegen Tiddische

In Tiddische stand das erwartet schwere Auswärtsspiel an: Tiddische hat aufgrund der ungewohnten Spielstätte immer einen Heimvorteil, der jede Auswärts-Mannschaft zusätzlich fordert.

Zunächst waren die zwei Doppelsiege zu Beginn der Begegnung ein guter Einstand für die Steinhorster Gäste. In der ersten Einzelrunde konnte der Vorsprung jedoch nicht weiter ausgebaut werden, sodass ein 4:2 Zwischenstand für uns zu Buche stand.

Da in der zweiten Einzelrunde beide Matches im oberen Paarkreuz unglücklich mit 2:3 Sätzen verloren gingen, hieß es nunmehr 4:4(!); aber die Steinhorster behielten kühlen Kopf und konnten mit Uwe Bieber und Torben Schulze, der den verhinderten Dirk Pelzer erfolgreich vertrat, zwei weitere Einzelsiege einfahren, sodass es vor den Abschlussdoppeln 6:4 stand.

Da Feike/Bieber sich klar mit 3:0 geschlagen geben mussten, war es Henrik Schmidt und Torben Schulze vorbehalten, im letzten Spiel des Tages den wichtigen siebten Siegpunkt einzufahren, um keine weiteren Verlustpunkte hinnehmen zu müssen.

Wir sind mit einem blauen Augen davongekommen, aber haben die zwei Pluspunkte mit nach Steinhorst genommen; das zählt – mit Blick auf die Tabelle – in der Endabrechnung!.