B-Juniorinnen Siebter in der Halle

Am Ende “nur” Platz 7

Am letzten Spieltag konnten die B-Junioinnen des SVS den hervorragenden 5. Platz nicht verteidigen. Mit Knesebeck und Wilsche/Müden 1 und 2 waren die Gegner zu stark um noch Punkte einzufahren. Gegen Knesebeck gab es eine 0:2 Niederlage und gegen die späteren Kreis- und Vizemeisterinnen unterlagen unsere Mädels jeweils 0:3. Die Spiele wurden von den Gegner bestimmt, aber trotzdem erkämpften sich unsere Mädels Chancen um bessere Ergebnisse zu erzielen. Gerade gegen Wilsche/Müden 1 hätte es auch mit ein bißchen mehr Glück und Geschick ein 3:3 geben können. Doch wie schon leider in den vorangegangenen Spielen lag das Manko in der Chancenverwertung.

Angetreten waren wir unter dem Motto, nur nicht Letzter werden. Wie unsere Kickerinnen in der Halle aber auftraten war schon schön anzusehen. Mit Leidenschaft und teilweise guten Spielzügen überzeugten sie und hätten bei einer besseren Chancenverwertung den 7. Platz noch toppen können. Gerade gegen Mannschaften wie Wittingen, Hilllerse und auch Wahrenholz ließen wir Punkte liegen. Ansonsten hätte man als bester Kreisligavertreter hinter den drei Bezirksligamannschaften Wilsche/Müden 1 und 2, sowie Gifhorn die Hallenserie beenden können. Als einziges Kreisligateam nahmen unsere Mädels beim 1:1 gegen die SV Gifhorn den Bezirkligateams Punkte weg und waren dadurch ausschlaggebend, daß die SVG nur Dritter wurde.

Unsere Torhüterinnen Sarah und Jennifer Althaus waren mit tollen Leistungen am guten Hallenergebnis maßgeblich beteiligt. In der Abwehr zeigte Alina Schmidt an allen 3 Spieltagen eine überragende Leistung. Mit Denise Kalinowski und Bastiane Kraasz hatten wir im Sturm die besten Spielerinnen, die viele Chancen erspielten, diese jedoch häufig unglücklich vergaben um das Punktekonto aufzustocken. Thyra Hauwetter und Annalena Schmidt ergänzten sich gut mit Alina in der Abwehr und waren in ihren Einsatzzeiten top drauf. Mandy Krüger krönte ihre Leistungen mit einem Supertor gegen Gifhorn.

Zur Belohnung gab es dann am Ende der Hallensaison T-Shirts von der Jugendabteilung. In der Hoffnung, daß sich die Mädels auch in der Rückrunde wieder voll reinhängen, kann auch dort eine gute Platzierung erreicht werden und somit der Mädchenfußball des SVS positiv nach nach Außen vertreten werden.