B-Juniorinnen mit 3:1 Auswärtserfolg in Wittingen

VfL Wittingen – SVS 1:3 (0:3)

Die erste Hälfte wurde klar von unseren Mädels bestimmt. Die Chancenverwertung aber auch mal wieder mangelhaft, sonst hätte schon zur Pause das Spiel entschieden sein können. Doch selbst die besten Angriffe, aber auch zahlreiche Eckballchancen wurden übereifrig vergeben. Bei den gelegentlich schnellen Konter der Gastgeber herrschte zwar auch das ein ums andere mal Gefahr, doch so wirklich klar war es nicht und das Gefühl hier was liegen zulassen kam von Beginn an nicht auf. So konnten zweimal Bastiane Kraasz und einmal mit einem schönen Schlenzer aus 12 m Annalena Schmidt eine eigentlich beruhigende Halbzeitführung heraus schießen.

Doch nach der Pause gab es in der 51. Minute einen Handelfmeter für Wittingen. Unsere Torfrau Jennifer Althaus war zwar mit der Hand dran, konnte aber den scharf geschossenen Strafstoß nicht abwehren. Danach wurde es hektisch und die Gastgeber versuchten mit ihren schnellen Stürmerinnen das Spiel zu drehen. Leider haben wir uns von der, von draußen aufkommenden Unruhe der Gastgeberinnnen anstecken lassen und mit vielen kleinen individuellen Fehler zumindest im Ansatz Torchancen zugelassen. Doch auch wie schon in der 1. Halbzeit hatten wir die etwas bessere Spielanlage und mit guten Passspiel auch wieder eine Vielzahl an Chancen um frühzeitig alles klar zumachen. Doch leider hielt die Torfrau mit einige Fußparaden oder zielten knapp am Tor vorbei. In zwei Situationen ließ sich der Schiri auch von den lautstarken Wittinger Zuschauern beeinflußen und ließ zwei Foulspiele gegen uns im Strafraum der Wittingerinnen ungeahndet. So war es bis zum Ende spannend, obwohl der Verlauf der 1. Hälfte eigentlich einen ungefährdeteren Sieg versprach, der am Ende doch verdient war.
So schließen unsere B- Mädels völlig überraschend die Hinrunde als Tabellenvierter ab und bereiten sich nun auf die Hallensaison vor.

Aufstellung:
Jennifer Althaus,
Stefanie Malaschewski – Annalena Schmidt – Alina Schmidt,
Bastiane Kraasz – Denise Kalinowski – Mandy Krüger,

Leonie Kalinowski – Sarah Althaus

Tore: Bastiane Kraasz 2 , Annalena Schmidt 1