B-Juniorinnen mit klarer 2:7 Heimniederlage

SVSMTV Isenbüttel 2:7 (1:4)

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf im Großen und Ganzen schon wieder. Auch wenn wir in der ersten Hälfte selber noch ein oder zwei Dinger hätten mehr machen müssen. Selbst als Bastiane 2 Minuten nach dem Pausentee den 2:4 Anschlußtreffer erzielte hätte das Spiel auch kippen können. Aber was die Abwehr der Gäste schlecht ist, ist der Angriff erste Klasse. Die 3 Angreiferinnen spielten einen schnellen und guten Fußball und hatten so auch noch mehr Chancen. Allein Sarah Althaus im Tor, die ihre große Schwester vertreten musste, hielt das Ergebnis in Grenzen. Sarah hatte einen super Tag erwischt und nicht nur auf der Linie, sondern speziell auch im Strafraum viele Bälle rechtzeitig klären konnte. Ihr muss man ein großes Lob aussprechen und zu ihrer Superleistung im Tor gratulieren.

Das Spiel ging eigentlich hin und her, aber im Abschluß fehlte uns die letzte Konsequenz und Galligkeit um mehr Treffer zu erzielen. Nach hinten waren wir dann öfter mal offen wie ein Scheunentor. Auch hier fehlte die letzte Griffigkeit um Gegentore zu verhindern. Allein 4 Tore fielen direkt nach einer Ecke, als die Stürmerinnen schneller schalteten und direkt auf die Bälle gingen und im Tor versenkten.

Vom Einsatz und Kampfeswillen kann man keiner Spielerin einen Vorwurf machen. Auch der Wille zum spielen und siegen ist da, aber letztlich fehlt dann öfter die Übersicht und Ruhe um ein Spiel aufzubauen, Chancen herauszuspielen und dann eiskalt zuzuschlagen. Im Gegenteil, bei allen Bemühungen wird dann recht einfach der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren und es kommt dann zu Konterchancen der Gegnerinnen. Aber man kann trotz allem sehr zufrieden sein, mit der Entwicklung in dieser Hinserie. Am kommenden Donnerstag wird dann um 18:30 Uhr mit dem Spiel in Wittingen die Feldsaison beendet sein und hoffentlich mit einem erfolgreichen Abschluß die Hallenrunde in Angriff genommen werden.

Aufstellung:
Sarah Althaus,
Thyra Hauwetter – Alina Schmidt – Annalena Schmidt,
Denise Kalinowski – Leonie Kalinowski – Bastiane Kraasz,

Mandy Krüger – Laura Peters

Tore: Bastiane Kraasz 2