D-Juniorinnen siegen in Knesebeck

Erster Saisonsieg mit 2:1 der jüngsten SVS Kickerinnen in Knesebeck

Knesebeck – SVS 1:2 (1:1)

Unsere Küken haben sich den ersten Saisonsieg schwer erkämpfen müssen. Die Spielanteile waren aber recht eindeutig verteilt. So hatten wir wesentlich mehr vom Spiel, waren aber im Abschluss zu hektisch, um den Sieg klarer ausfallen zu lassen.
Von Beginn an wollten die Mädels ihren Einsatz auch belohnen und die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Das es am Ende recht eng aus ging hatten wir uns aber selbst zuzuschreiben. Bis vor den Strafraum konnten wir den Ball manchmal auch gut spielen, aber häufig durch Einzelaktionen bringen, doch dann wurde es konfus. So konnte lediglich Leann, nachdem sie einen Abstoß schon am Strafraum abfing und blank vor dem Tor abzog die 1:0 Führung erzielen. Als kurz vor der Halbzeitpause nach einem individuellen Fehler an der Mittellinie der Ausgleich fiel wurden viele Aktionen noch hektischer und die Gesichter einiger Mädels in der Pause lang und länger.

In der zweiten Hälfte gab es aber das gleiche Bild, wir waren spielbestimmend mit einen Angriff nach dem anderen auf das Tor der Knesebeckerinnen, aber wie schon in Hälfte eins, kam nur ein Tor dabei heraus, aber der Siegtreffer. Leonie Kalinowski schnappte sich an der Mittellinie den Ball und machte sich auf Richtung Tor der Gastgeberinnen. Sie ließ noch 3 Gegenspielerinnen aussteigen und zog endlich mal kontrolliert mit einem strammen Schuss aus 9 m ab. Der viel umjubelte Siegtreffer reichte aus, weil die Knesebecker mit ihren Kontern keine richtigen Chancen mehr hatten. Alle Mädels zeigten hundprozentigen Einsatz, doch mit Lea Wittvogel und Laura Holz konnten zwei Ergänzungsspielerinnen in der zweiten Halbzeit mit sehr guten Leistungen besonders auf sich aufmerksam machen.

Am Dienstag, 20.09. um 18:00 steht bereits das nächste Spiel in Steinhorst gegen die JSG Hillerse/Leiferde an.

Aufstellung:

Laura Wittvogel,
Fenja Hahn – Sarah Althaus – Leonie Kalinowski,
Leann Polomski – Alicia Ismailij – Anina Rudolph,

Lea Wittvogel, Laura Holz

Tore: Leann Polomski, Leonie Kalinowski