Rund 40 Teilnehmer bei der Grünkohlwanderung und Sportabzeichenehrung

Bruno Gonet zum 44. mal erfolgreich

Vergangenen Sonntag wurden im Rahmen der Grünkohlwanderung des SV Steinhorst die Sportabzeichen 2010 überreicht. Erstmals wurden auch die Kinder- und Jugendsportabzeichen auf dieser Veranstaltung verliehen. “Der Rahmen ist angenehmer und würdiger als auf dem gemeinsamen Weihnachtsmarkt. Hier gehen die Ehrungen doch ein wenig unter im allgemeinen Lärmpegel auf dem Saal” so die Abteilungsleiterin Nicole Eikelmann. “Wir hoffen, dass im nächsten Jahr dann fast alle Geehrten anwesend sind”.

Zuvor wurde eine ca. 7km lange Rundstrecke nordöstlich um Steinhorst marschiert. Die Jüngste mit 3 Jahren, war fast so schnell wie die Älteren, teilweise über 70jährigen. Zur Erholung wurde am Sportheim Glühwein gereicht und für die vielen Kinder natürlich auch heißer Tee. Dieter Kohn und Wolfgang Vogler bekamen für ihre tolle Vorbereitung auch entsprechenden Applaus, bevor sich alle beim Grünkohl wieder für den Heimweg stärken konnten.

Es wurden insgesamt 46 Sportabzeichen abgenommen, davon 13 Erwachsene. Bei den Kindern erreichten das Sportabzeichen in Gold mit der 7. Teilnahme Denise Kalinowski, Jennifer Althaus, Nathalie Althaus und Marcel Schmidt, bei den Erwachsenen in Gold zur 7. Teilnahme Martina Kalinowski, Kerstin Schmidt und Ute Möller. Bereits zum 27mal erfolgreich dabei war Bernd Rohrschneider, 28 mal Wilhelm Kasten, 34 mal Siegfried Kröger und absoluter, aktiver Spitzenreiter ist Bruno Gonet, der das Sportabzeichen in Gold zum 44 mal erkämpft hat.

Erfreut zeigte sich Nicole Eikelmann auch über Teilnahme von Sportlern aus den umliegenden Gemeinden, die am Steinhorster Leichtathletiktreiben teilnehmen. So konnte Hilke Wendt aus Oerrel mit Gold für ihr 12. Sportabzeichen ausgezeichnet werden. Es können auch Gäste das Sportabzeichen in Steinhorst durchführen, die Voraussetzungen auf dem Felix-Linnemann-Sportplatz sind ideal dafür. Wer dazu Fragen hat, kann sich an Nicole Eikelmann (05148 – 910 784) oder Martina Kalinowski (05148 – 12 45) wenden.