Abschlussbericht der Hallensaison der Mädchenmannschaften

Erster Sieg für die B-Juniorinnen

Die großen Mädels haben in der Halle ihr erstes Spiel gewonnen und das noch gegen Platendorf 1, die sich in der oberen Tabellenhälfte wiederfinden. Am zweiten Spieltag wurde der leidenschaftliche Kampf endlich auch mit 5 Punkten belohnt. Hatte es im ersten Spiel gegen den Tabellenführer Platendorf 2 noch eine knappe 0:1 Niederlage gegeben, so wurde mit einem 2:1 Sieg gegen Platendorf 1 und jeweils ein 0:0 gegen Hankensbüttel und Wittingen ein schöner Saisonabschluss erzielt.

Die Tore für den SVS schossen 2x Lisa Hauwetter und Delia Murru. Annelie Thimm in der Abwehr und Jennifer Althaus im Tor waren die Garanten für den Erfolg, mit ebenfalls guten Leistungen trugen Alina Schmidt, Thyra Hauwetter, Justine Meyer und Denise Kalinowski zum Punktgewinn bei.

D-Juniorinnen auch in der Halle Zweiter

Den super Anfangserfolg vom ersten Spieltag setzten die kleineren SVS-Kickerinnen auch am zweiten Spieltag fort und überwintern auch in der Halle auf dem 2. Platz in der Tabelle. Wenn es im Abschluss klappen würde, ja wenn…

Selbst gegen den aktuellen Tabellenführer aus Sülfeld war mehr als nur ein 0:0 drin. Klare Tormöglichkeiten hatte der Gegner nicht, dafür hatte Alina Fricke nach einer tollen Einzelleistung Pech, das die Gästetorhüterin gerade noch mit den Fingerspitzen den Ball zur Ecke lenken konnte.

Wie aber auch im ersten Spiel gegen Wahrenholz (0:0) wurden die besten Chancen nicht genutzt. Lediglich gegen Müden konnte Bastiane Kraasz den Ball im Kasten zum 1:0 Sieg unterbringen. Mit einem tollen Zweikampfverhalten und super Übersicht ist Alina Fricke als Abwehrchefin maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Mädels bisher ohne
Gegentor sind.

Zur Überraschungsmannschaft gehören Sarah Althaus im Tor sowie Nathalie Althaus, Annalena Schmidt, Fenja Hahn, Laura Wittvogel, Lea Wittvogel und Leonie Kalinowski.

Spielen, Siegen, Feiern wie die Profis

Saisonabschlussfeier der Steinhorster D-Mädchen

Direkt nach dem Hallenspieltag in Gifhorn fuhren die Mädels und die Eltern direkt zum Haus der Gemeinde. Hier sollte die super Hinrunde der Mädels gebührend gefeiert werden. Und es wurde eine Party, mit Überraschungen, Weihnachtsmann und viel Spaß für alle.

Mit Pizzabrötchen und Würstchen wurde der erste Hunger gestillt, im Laufe des Abends kamen die üblichen Leckerreien dazu. Große Leinwand, Beamer und ab gings. Als erstes mussten die Eltern beim Spiel “Wer wird Millionär” ihr
Allgemeinwissen preisgeben. Es war ganz okay.

Dann wurde bei SingStar das Supertalent vom SVS gesucht, an dem Abend haben aber alle gewonnen. Besinnlich wurde es auch noch, als plötzlich der Weihnachtsmann in der Tür stand und nach einigen flotten Spüchen, Gedichten und Liedern ein Päckchen für alle dabei hatte.

Nachdem sich die Eltern nach und nach verabschiedeten ging es im Schlafraum der Mädchen mit CD-Player weiter, wie lange es genau ging bleibt im Mannschaftskreis verborgen. Es muss aber schon früh gewesen sein, da das Frühstück am Sonntag morgen recht spät begann.

Der Trainer Frank Kalinowski bedankt sich im Namen der Mannschaft bei allen Eltern die bei der Durchführung geholfen haben und der Gemeinde für die Unterkunft.