Die Hallenrunde 2008/2009

2 Mannschaften des SVS im Halbfinale:

In der derzeit noch laufenden Hallenrunde ist die Vorrunde abgeschlossen. Dabei konnten sich unsere D-Jugend und e-Jugend für die anstehenden Halbfinalspiele um die Kreismeisterschaft qualifizieren.

D-Juniorinnen:

Für unsere Mädchenmannschaft ist die Hallenrunde beendet, da hier ohne Finalspiele gespielt wird. Nach vier Hallenspieltagen in Weyhausen steht der
6. Tabellenplatz zu Buche. Leider konnte der gute 4. Tabellenplatz am letzten Spieltag nicht gehalten werden.

Die Mädchen konnten aber immer wieder unter Beweis stellen, das Sie mit allen Mannschaften mithalten können. Neben dem Einsatzwillen kommt auch immer mehr die fußballerische Qualität zum Tragen, sodass Trainer Frank Kalinowski mit der abgelaufenen Hallenrunde zufrieden ist.

D-Junioren:

Im letzten Jahr noch knapp gescheitert, hat unsere D-Jugend das Halbfinale zur Kreismeisterschaft in diesem Jahr erreicht. Den 3. Platz vor dem letzten Spieltag behauptete unsere Mannschaft durch zwei Siege und ein Unentschieden.

Am 14.02.09 geht es jetzt nach Gifhorn in die Flutmulde, um mit etwas mehr Treffsicherheit vor dem gegnerischen Tor vielleicht die Endspiele zu erreichen. Das Trainertrio um Christian Suchy hofft auf reichlich Unterstützung, wenn um 9:30 Uhr das Halbfinale angepfiffen wird.

e-Junioren:

Den zweiten Staffelsieg in Folge konnte unsere e-Jugend in Hankensbüttel verbuchen. Dabei kam es wie erwartet wieder zu spannenden Duellen zwischen dem SVS und Hankensbüttel. Wie schon im Vorjahr hatte unsere e-Jugend auch diesmal die Nase vorn. Schöner Nebeneffekt: Der SVS kann sein Halbfinale in Hankensbüttel spielen, während der Lokalrivale wandern muss.

Trainer Thorsten Hahn hofft in diesem Jahr auf einen Auftaktsieg, um damit gleich die Weichen Richtung Endspiele zu stellen. Am 21.02.09 um 10:00 Uhr findet der erste Anstoß in der Halle in Hankensbüttel statt.

f-Junioren:

Unsere kleinsten Kicker hatten in Wittingen einen schweren Stand. Gegen die starken Mannschaften aus Hankensbüttel und Knesebeck konnten unsere Minis zwar gut mithalten, aber am Ende fehlte immer mindestens ein Tor, um etwas Zählbares mitzunehmen.

So stand am Ende der Vorrunde der 6. und damit letzte Tabellenplatz auf dem Papier. Ermunternd dabei ist, dass unsere f-Jugend immer wieder mit großem Einsatz und nie aufgebend die Spiele anging.

So gab Trainer Michael Sievers auch gleich nach dem letzten Abpfiff die Parole aus, in der Feldrückrunde voll anzugreifen und dort die nötigen Erfolgserlebnisse einzufahren.